Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEB

GO2

Förderung der Grundkompetenzen Erwachsener

 

AKTUELL

Publikation zum GO Modell und zu den Pilotierungen in den Betrieben
GO - Grundkompetenzen direkt am Arbeitsplatz fördern


Das Projekt GO beschäftigte sich von 2009 bis 2015 mit der Förderung der Grundkompetenzen von Erwachsenen direkt in den Betrieben. Während sechs Jahren sind die Erfahrungen vieler AkteurInnen in das Projekt eingeflossen. Die Publikation gibt einen umfassenden Einblick in das Projekt sowie in die Pilotierungen in den Betrieben. Das Heft kann kostenlos heruntergeladen oder als Print-Ausgabe bestellt werden.

 

 

Resultate

    • Weiterentwicklung des GO Toolkits (Transfer- und Evaluationsleitfaden für die betrieblichen Bildungsmassnahmen, Deskriptoren soziale und methodische Kompetenzen)
    • Grundlagenpapier «Rollen und Funktionen von Beratenden und Kursleitenden in der betrieblichen Förderung der Grundkompetenzen»
    • Entwicklung und Durchführung von GO Weiterbildungen für Beratende und Kursleitende
    • Pilotierung des GO Entwicklungsmodells in kleinen und mittleren Unternehmen (Fallstudien)
    • Wirkungsbericht der Massnahmen zur Förderung der Grundkompetenzen in den Kantonen
    • Durchführung von 2 Netzwerkveranstaltungen mit den verschiedenen kantonalen Akteuren für einen zukunftsweisenden Austausch im Bereich der Grundkompetenzen.

     


    Kurzbeschreibung

    Im Rahmen des Projektes GO (2009 – 2011) wurden Instrumente zur betrieblichen Förderung der Grundkompetenzen entwickelt und in vier Betrieben pilotiert. Auch die Situation der Förderung der Grundkompetenzen in den Kantonen wurde analysiert und in mehreren Kantonen ämterübergreifende Massnahmen umgesetzt (vgl. Projekt GO). Die Evaluation des Projekts GO hat gezeigt, dass sowohl beim Know-how-Transfer als auch bei den Instrumentarien weiterer Entwicklungsbedarf besteht.

    Das Nachfolgeprojekt GO2 widmet sich den offenen Fragestellungen:

    • Sicherstellen der Nachhaltigkeit und Visibilität des Projekts GO durch den Wissenstransfer zu den Weiterbildungsanbietern durch die Entwicklung und Durchführung von Bildungsmassnahmen für Beratende und Kursleitende
    • Sicherstellen des Informationsflusses im Bereich Grundkompetenzen zwischen den Kantonen
    • Weiterentwicklung des GO Toolkits durch Erweiterung um den Bereich der sozialen und methodischen Kompetenzen
    • Sammeln und Aufbereiten von Erfahrungen, die im Zusammenhang mit der Pilotierung der Bildungsmassnahme in mittleren (50 – 250 Mitarbeitende) und kleinen (bis 49 Mitarbeitende) Unternehmen gewonnen werden.


    Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen auf regulatorischer Ebene (Entwurf Weiterbildungsgesetz und Überarbeitung Ausländergesetz) tragen die Ergebnisse des Projekts GO dazu bei dass,

    • qualitativ hochstehende Instrumente zur kontext- und zielgruppenspezifischen Förderung der Grundkompetenzen bereit gestellt werden können;
    • die Weiterbildungsanbieter diese Instrumente nachhaltig einsetzen können vor allem zur berufsorientierten Förderung der Grundkompetenzen in KMU;
    • der Transfer der im Projekt GO und GO2 und anderer nationaler Projekte entwickelten Resultate in die Praxis der Kantone gelingt.


    Projektkoordinaten

    Projektart:

    Nationales Projekt

    Laufdauer:


    2012 - 2015
    Partner:
    CRFBA, EB Zürich, EHB, FRAFFA, CIP Tramelan, IG Grundkompetenzen, Netzwerk Alltagsmathematik, SAH, ECAP, Volkshochschule Bern, SVS

    Finanzierung: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), Interkantonale Konferenz für Weiterbildung (IKW) , Paul Schiller Stiftung

    TRÄGER & PARTNER

    Fachkontakt

    Name:Cäcilia Märki
    Position:Projektleiterin
    T:
    044 319 71 58
    M:
    caecilia.maerki@alice.ch

    Dokumente

    Searchform